Katastrophenschutz

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Die Malteser aus verlässlicher Partner im Rems-Murr-Kreis

Im Dezember 2015 wurden die Malteser vom Landratsamt Rems-Murr mit der Übernahme eines Krankentransportwagen-Bevölkerungsschutz beauftragt. Die Malteser stellen im Katastrophenfall nun fortan eine Besatzung, bestehend aus Sanitäter und Fahrer, und arbeiten als Teil der Einsatzeinheit eng mit den Kollegen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zusammen. Ein weiteres Fahrzeug kam im Jahr 2019 hinzu. Der Gerätewagen Logistik (Johannes Rems-Murr 80/38) transportiert im Bedarfsfall großen Mengen von Material und kann vielfältig eingesetzt werden. 

Ihr Ansprechspartner vor Ort:

Philipp Vögele

Philipp Vögele
Leiter Bevölkerungsschutz
philipp.voegele@malteser-rm.de
Nachricht senden