Navigation
Malteser Winnenden

Schulsanitätsdienst

Malteser Schulsanitätsdienst

Pro Jahr erleidet jeder elfte Schüler einen Unfall in der Schule. Gut, wenn schnell jemand da ist und das Richtige tut. 

Die Schulsanitäter der Malteser kennen sich aus. Wenn etwas passiert, kümmern sie sich um die Erstversorgung des Patienten und rufen den Rettungsdienst, falls notwendig. 

Schulsanitäter sind Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag Verantwortung übernehmen: während des Unterrichts, in den Pausen, bei Sportfesten und großen Schulveranstaltungen.

Schulsanitätsdienst? Was ist das?

Im Bundesdurchschnitt erleidet etwa jeder 11. Schüler jährlich einen Schulnotfall, der so schwerwiegend ist, dass ein Arzt konsultiert werden muss. Das macht zusammengerechnet 1,5 Millionen Notfälle während des Schulbetriebs pro Jahr. Die Zahl kleinerer Verletzungen liegt um ein Vielfaches höher. Genau hier liegen die Aufgaben eines Schulsanitätsdienstes. In Erste Hilfe und Notfallmedizin ausgebildete Schüler sorgen während des Schulbetriebes und bei Schulveranstaltungen für die Notfallvorsorge, leisten bei kleinen und großen Notfällen Hilfe und betreuen den Patienten, wenn nötig auch bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Ein Plus für Schule und Schüler
Laut Gesetzgeber muss die Schule für eine wirksame Unfallprävention und Erste Hilfe bei Notfällen sorgen. Der Schulsanitätsdienst entlastet Lehrer sowie Sekretariat und erhöht gleichzeitig die Effektivität der Notfallvorsorge und die Sicherheit während des Schulbetriebes. Dies hat wiederum eine positive Wirkung auf das Image der Schule. Die Schüler erhalten außerdem wichtige soziale Kompetenzen, wie Teamwork und Verantwortung, zusätzlich zur medizinischen Ausbildung. Durch ihr Engagement im Schulsanitätsdienst können die Schüler das Schulleben aktiv mitgestalten.

Schulsanitätsdienst am Lessing Gymnasium Winnenden – ein Erlebnisbericht

Freitag, 4. Stunde, direkt nach der großen Pause klingelt irgendwo im Klassenzimmer der 9b ein Handy. Die Lehrerin schaut empört in die Runde, doch als Katharina das Handy aus der Hosentasche zieht, ist ihr klar was los ist – Einsatz für den Schulsanitätsdienst. Schon flitzt Katharina zum Klassenzimmer der Parallelklasse um Jana, einer zweite Schulsanitäterin, Bescheid zu geben. Gemeinsam eilen sie ins Sekretariat, um zu ihren Einsatzrucksack zu holen und um zu erfahren, was passiert ist. Am Einsatzort angekommen beruhigen sie als erstes den weinenden Fünftklässler und fragen ihn was genau passiert ist. Durch ihre Notfallhelfer-Ausbildung wissen sie genau was zu tun ist und versorgen ihn optimal. Zum Glück ist nicht Schlimmeres passiert, trotzdem werden die Eltern benachrichtigt, die gemeinsam mit ihrem Sohn zur Sicherheit zum Arzt gehen und ihn nochmals gründlich untersuchen lassen. Für unsere Schulsanitäter geht somit wieder ein spannender Einsatz zu Ende, sie räumen ihr Material auf, füllen Verbrauchsgegenstände wieder auf und kehren zufrieden in ihre Klassen zurück – ein weiteres Mal konnten sie jemandem schnell und fachkundig helfen.

 

Wenn Sie sich als Schüler, Eltern oder Lehrer für den Schulsanitätsdienst interessieren und weitere Informationen erhalten möchten, steht wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Florian Hambach
Kreisbeauftragter
Tel. (0151) 17372660
E-Mail senden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  BW-Bank  |  IBAN: DE69600501010008014603  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADEST600